Freitag, 30. Dezember 2011

Kaffeeseife und mein neues Schneidewerkzeug

Ich habe zwar so eine tolle Schneidevorrichtung (Variante Hanna: http://www.seifenschule.bplaced.net/zubehoer.htm), jedoch fehlte mir bisher das optimale Schneidewerkzeug. Spachtel und Draht hab ich beides schon versucht, aber es war bisher nicht so optimal.
Desswegen hab ich mir gestern ein teures Messer mit super scharfer Klinge gekauft und ich bin begeistert! Ich hab gleich meine zwei Wochen alte Kaffeeseife geschnitten und ich hab noch nie so extrem glatte Seifenoberflächen gefühlt! Perfekt glatt!
Kaffeeseife
Und die Seife ist super schön geworden. *find*

Hier noch mein neues, tolles Messer:
Filiermesser 180mm von Zwilling
Es hat eine sehr dünne, etwas flexible Klinge und passt von perfekt in meinen Seifenschneider rein.
Wenn ihr also auch noch ein Messer zum Seife schneiden sucht, das kann ich euch empfehlen!

Grüessli, Lele

Montag, 26. Dezember 2011

Naturspektakel aus meinem Fenster heraus fotografiert

Weil ich heute vor acht Uhr aufgestanden bin, durfte ich einen wunderschönen, farbenprächtigen Sonnenaufgang beobachten.

Das Foto ist nicht bearbeitet und kommt direkt von meiner Nikon Spiegelreflexkamera.

Grüessli, Lele

Dienstag, 20. Dezember 2011

Schneeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Juhui, endlich haben wir auch Winter.
Heute schneit es schon den ganzen Tag und wir sind (auf 400 MüM) schon bei 15cm Schnee. So schön.

Schneits bei euch auch? Freut ihr euch auch darüber?
Grüessli aus der weissen Schweiz, Lele

Freitag, 16. Dezember 2011

Glättende Spülung mit Rezept

Ich hab mir letzte Woche eine Spülung gerührt und bin extrem zufrieden damit. Sie macht nämlich schön gerade Haare. Meine Schwester hat mich sogar gefragt, ob ich meine Haare gestreckt habe. Sie hat die Spülung dann auch ausprobiert und ist auch sehr zufrieden damit.

Wie ihr sehen könnt hab ich noch meine Wellen beibehalten, aber die Haare fallen trotzdem für meine Verhältnisse sehr gerade. Zudem glänzen sie echt toll und die Haare werden ganz weich!

Das Rezept ist eine leicht abgewandeltes aus dem Beautykosmos:
  • 2g Incroquat
  • 1.5g Cetylalkohol
  • 1g Sheabutter
  • 0.5g Brokolisamenöl
    • 40g Hydrolat oder Wasser (ich hab Römische Kamille Hydrolat genommen, das beruhigt die Kopfhaut)
    • 3g Glycerin
    • 2g D-Panthenol
    • Zitronensaft oder Milchsäure um den Ph-Wert auf 4-5 einzustellen
    • Konservierung (sofern ihr Wasser und nicht Hydrolat verwendet habt)
    • 5 Tr Duft
    Das Wasser oder Hydrolat muss wirklich heiss sein, denn sonst flocken die Öle aus sobald sie mit der Flüssigkeit in Kontakt kommen. Wenn das passiert könnt ihr die Mischung soweit unter ständigem Rühren erwärmen, bis sie homogen wird.

    Grüessli, Lele

    Nachtrag vom 25.1.12:
    Ich bin immernoch super zufrieden mit meiner Spülung. Das einzige was mich ein bisschen stört, ist, dass ich mehr Knöpfe als früher habe. Aber ich denke, dass das mit dem Verzicht auf Silikone zusammenhängt. Ich muss zudem aufpassen, dass ich die Spülung nicht allzu lange einwirken lasse, da die Haare sonst zu viel Pflege abkriegen.

    Montag, 12. Dezember 2011

    Adventskalenderwichteln - Die ersten zwei Wochen

    Ich möchte euch gerne meine bisherige Ausbeute präsentieren. *freu* Denn meine Wichtelmama hat meinen Geschmack super getroffen.
    Adventskalenderwichteln
    Drin war:
    -ein Kirschkernkissen
    -ein Totes-Meer Badesalz mit Hafer-Milch-Honig Duft
    -eine wunderschöne Seifenschale
    -drei verschiedene Seifen (Ringelblumenseife, Plumeriaseife und Kaffeeseife)
    -einen Schokoladeniklaus
    -ein Windlicht und sechs Rechaudkerzen
    -ein Fläschchen ÄÖ Cardamom
    -ein Beautyset bestehend aus Schrubbelkugeln und Badebome
    -und ein süsser kleiner Stoffbär.

    Ich bin echt begeistert.

    Grüessli, Lele

    Dienstag, 6. Dezember 2011

    Winterfutter für Vögel - Mit Anleitung

    Wir haben bei uns im Garten ganz viele Vögel, welche unser Futterhäuschen und die Meisenknödel im Winter regelmässig besuchen.
    Dieses Jahr gibt es bei uns selbst gemachtes festes Vogelfutter:
    Vogelfutter
    Im Vogelfutter befinden Sonnenblumenkernen, Samen, gehackten Haselnüssen, Rosinen und Haferflocken und das ganze wird durch Palmfett zusammengehalten (man kann auch Kokos oder Margerine nehmen).


    Es ist ganz einfach selbst herzustellen und macht vor allem auch Kindern Spass.
    1. Futter anmischen
    2. Becher mit Zweig und Schnur anrichten
    3. Das Futter in den Becher geben
    4. Das Fett schmelzen und in den Becher giessen, so dass das Futter gut benetzt ist und ca. 1 mm Fett oben aufschwimmt.
    5. Warten bis das Fett kalt ist und das Futter ausgeformt werden kann.

    Man kann natürlich auch Bälle formen sobald das Fett fest wird. Diese Bälle können dann in Fruchtnetzen aufgehängt werden.

    Die Zweige sind übrigens dafür da, dass sich die Vögel beim fressen festhalten können. Und das Fett verwenden die Vögel unter anderem um ihr Gefieder wasserfest zu machen.

    Grüessli, Lele

    Nachtrag vom 25.1.12
    Die Vögel haben mittlerweile schon drei von den "Kuchen" gepickt. Das was nach unten brösmelt, wird von Amseln und Rotkehlchen gepickt und an den "Kuchen" sind vor allem Meisen dran. Das Futter, welches weiter weg vom Haus hängt, ist wesentlich beliebter und wird mindestens alle halbe Stunde besucht.

    Donnerstag, 1. Dezember 2011

    Adventskalenderwichteln

    Heute habe ich meinen Adventskalender von meiner Wichtelmama aus dem beautykosmos aus der braunen Kartonkiste geholt und in auf meinem Sessel drapiert. Das ist der einzige Platz, den ich für ein paar Wochen nicht brauche. :D

    Und heute, im Päckchen Nr. 1 war ein Totes Meer Badesalz mit Hafer-Milch-Honig Duft drin.

    Samstag, 26. November 2011

    Sheasahne/Sheamousse

    Ich liebe ja Sheamousse über alles und habe auch in meiner Umgebung einige Abnehmer.
    Deswegen habe ich letztes Wochenende wieder mal Sheamousse gemacht.
    Kokosmakrönli ist ohne Duftzusatz. Da aber 20% unraffiniertes Kokosnussöl drin ist, duftet diese Sheamousse göttlich nach diesen weichen, leicht feuchten Kokosmakronen. Ich liebe die! Und wenn ich an der Sheamousse rieche, würd eich die am liebsten essen.

    Brown Sugar & Fig duftet nach dem Parfümöl mit dem gleichen Namen (fruchtig mit etwas süsse).

    Und Lavendel Rose hat französisches Lavendelöl und naturidentisches Rosenöl drin.

    Grüessli, Lele

    Dienstag, 22. November 2011

    Ein Dankeschön an meine Blogleser


    Liebe Leserinnen und Leser,
    herzlichen Dank, dass ihr meinen Blog besucht und mir so wunderbare und nette Kommentare hinterlässt. Ihr seid echt toll!!
    Ich knuddle und grüsse euch aus der momentan nebligen Schweiz und wünsche euch eine wunderschöne Woche bevor die Adventszeit beginnt.

    Grüessli, Lele

    Sonntag, 20. November 2011

    Vier neue Badebomben-Cupcakes

    Gestern und Vorgestern habe ich ganz viele Cupcakes gemacht. Über 40 Stück und das alles für die Weihnachtszeit. Es gibt vier verschiedene Varianten:

    Von links nach rechts:
    • Weihnachtszeit, duftet nach Apfel und Zimt
    • Prinzessin, duftet nach Vanille und Erdbeeren
    • Lavendel Rose, duftet nach Lavendel und Rose (die Duftkombination kann ich nur empfehlen)
    • Orangenzeit, duftet nach Orange mit einer leicht holzigen Basis (echt lecker)
    Heute werde ich noch Badepralinen und Sheasahne machen, wobei die Sheasahne nach Feigen und braunem Zucker riechen wird. Hmmmmmmmmmm

    Grüessli, Lele

    Sonntag, 13. November 2011

    Lagerfeuer und Nordwind

    Gestern hatte wir endlich wieder mal Sonne und ich hab die Chance genutzt und meine beiden Männerseifen fotografiert.
    Lagerfür
    Duftet wirklich so wie wenn man an einem Lagerfeuer sitzt.

    Nordwind
    Sie duftet nach Nordischen Wäldern, frisch und hat eine feine Zitrusnote.

    Und der Grund, wieso ich momentan nicht zum Seife machen komme, ist das Adventskalenderwichteln und meine Website. Ich habe mir in den letzten Monaten mit guten Büchern (missing manual heissen die) Html und CSS beigebracht und bin jetzt daran mir eine Website zu programmieren.
    Sie ist noch nicht fertig. Hinter den Links findet man z.B. noch nichts. Aber das Grunddesign steht schon:
    http://seifechuchi.ch

    Wie gefällt sie euch?

    Grüessli, Lele

    Sonntag, 6. November 2011

    Mit Sheasahne Abschminken

    Ich liebe Sheasahne, nicht nur wegen der Pflegewirkung sondern auch zum Abschminken. Sheasahne kricht nicht in die Augen, wird auf der Haut flüssig und lässt sich, weil sie ja im Topf fest ist, gut portionieren. Sogar wasserfestes Makeup kommt so runter. Zusätzlich zieht die Sheasahne während dem Abschminken etwas in die Haut ein, und es wirkt wie ein Serum.

    1. Gesicht mit Wasser und Seife waschen, wobei die Augen nur mit Wasser gewaschen werden.
    2. Das Gesicht mit einem Kosmetiktuch abtrocknen.
    3. Die Augen mit etwas Sheasahne einfetten.
    4. Mit dem feuchten Kosmetiktuch die Augen abschminken.

    Es kommt so wirklich alles herunter und ist viel sanfter wie die meisten Abschminkmittel. Und ich hab da schon einiges durchprobiert.

    Wie man Sheasahne herstellt, habe ich hier erklärt: Sheasahne Tutorial

    Grüessli, Lele

    Samstag, 29. Oktober 2011

    Gestern Abend war ich fleissig...

    ... und hab während im Hintergrund Mulan lief (mein Lieblingsfilm aus Kindheitstagen) von über hundert Seifenstücken die Kanten schön gemacht.
    Das hier ist übrig geblieben:
    Abgehobelte Kanten
    Die Männerseifen hab ich natürlich auch bearbeitet und wollte sie heute fotografieren. Da wir aber dicksten Nebel haben, ist es einfach zu dunkel hier für schöne Seifenfotos.
    Blick aus meinem Fenster

    Grüessli, Lele

    Donnerstag, 27. Oktober 2011

    Gesichtsmaske - mit Rezept

    Auch wenn ich momentan keine Kamera habe, die hat meine Schwester ausgeliehen, war ich nicht unproduktiv.
    Heute gab es eine Wintergesichtscreme und Gesichtsmaske für mich.
    Die Gesichtsmaske besteht aus
    10g rote Tonerde
    10g rosa Tonerde
    10g Buttermilchpulver
    5g Honigpulver
    und dann kann 1 Teil Pulver mit 1 Teil Flüssigkeit angerührt werden.
    Als Flüssigkeit geht Wasser, Tee, Hydrolat, Aloe Vera und Milchprodukte.

    Beide Tonerden sind übrigens für normale bis empfindliche Haut gedacht. Rote Tonerde besteht aus Eisenoxid, wirkt reinigend und revitalisierend. Rosa Tonerde besteht aus Eisenoxid und Mineralien und absorbiert Unreinheiten und verfeinert das Hautbild.

    Ich mag solche Gesichtsmasken super gerne, weil sie mir es erlauben genau so viel zu machen, wie ich möchte und sie sind nach dem anrühren ca 6 Monate haltbar.

    Grüessli, Lele

    Freitag, 14. Oktober 2011

    Summer

    Ich hatte Lust auf eine richtige Sommerseife. Sie duftet lecker nach Neroli und Mango und wurde mit dem Secret Swirl, d.h. mit einem Kleiderbügel marmoriert.
    Summer
    Summer neben Milchkafi und Häxeschoggichnusperhüsli






     



    Die zweite Seife, welche ich euch heute spät noch präsentiere ist eine unbeduftete und ungefärbte Seife.
    Mein Freund wollte mal eine "einfach Seife" Seife ohne irgend welchen Schnickschnack und so ist dann Jungfrau entstanden.
    Jungfrau

     Grüessli und ein schönes Wochenende, Lele

    Freitag, 7. Oktober 2011

    Milchkafi und Vorschau auf Männerseifen

    Ihr durftet ja schon mal einen Blick auf die noch nicht geschnittenen Milchkafi Seife werfen... Aufgeschnitten ist sie noch viel schöner. Marmoriert wurde sie mit Topfmarmorierung und das Braun kommt nur vom Kaffe. Die schwarzen Punkte sind Kaffeepulver und das schrubbelt ganz ordentlich.
    Duften tut sie nach Orangenöl, weil das auch gegen stinkige Hände hilft.
    Milchkafi 

    Dann habe ich am Dienstag noch zwei verscheidene Männerseifen gemacht und sie gestern Abend nach dem Ausformen auch noch gleich fotografiert.


    Grüessli, Lele

    Samstag, 1. Oktober 2011

    Seifenschale Muschel mit Fischteich

    Ich hab vor einem Jahr von meinen Eltern aus Frankreich eine wunderschöne Muschel als Seifenschale bekommen. Bisher hatte ich immer etwas Luffagurke drin, aber irgendwie wird das relativ schnell modrig, weil halt fünf Personen das Bad benützen und so die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist.
    Heute morgen habe ich Abhilfe geschaffen und aus etwas Fimo einen kleinen abstrakten Fischteich in die Muschel reingemacht.:
    Muschel mit Fischteich
    Die Fische sind mit drin, damit die Seife auf einer unebenen Oberfläche liegen kann, und so gut abtrocknet.

    Grüessli, Lele

    Donnerstag, 29. September 2011

    Lavendel-Rose und Bio unraffiniertes Kokosnussöl

    Wie versprochen kommt hier die zweite der Seifen auf dem Bild. Einen ersten Ausschnitt von der Lavenel-Rose Seife habt ihr ja schon beim Häxeschoggi-Post gesehen.
    Lavendel Rose
    Beduftet ist sie halb halb mit Rose PÖ und Lavendel ÄÖ, eine Duftmischung die ich euch absolut empfehlen kann. Ich finde Lavendel pur in handgemachter Seife hat immer so eine komische Duftkomponente. Einige finden es rieche ein bisschen nach Haschisch. Und ich mag den Geruch nicht sonderlich.
    Mit dem Lavendel ÄÖ zusammen nimmt das ÄÖ dem PÖ die Kunstlichkeit und das PÖ weicht das Lavendel ÄÖ ab. Probiert es mal aus mit so PÖ ÄÖ Mischungen. Ich finde die beiden ergänzen sich bestens. D.h. wenn euch mal ein PÖ zu kunstlich riecht, schmeisst noch ein passendes ÄÖ mit rein.

    Gefärbt ist die Seife mit Neon Pigmenten und eigentlich wollte ich sie noch mit einem Bügel marmorieren. Aber dazu ist es dann nicht gekommen.
    Lavendel Rose


    Diese Woche habe ich noch ein Packet mit unraffiniertem Bio Kokosöl bekommen. Und es duftet göttlich nach Kokosmakarönchen. Wenn ihr also Kokosmakarönchen und Bounty richen möchtet ohne reinbeissen zu wollen, kauft euch das!
    Ich werde so bald wie möglich mal ne Sheasahne damit machen. Jammi.

    Grüessli, Lele

    Donnerstag, 22. September 2011

    All die Seifen werde ich euch in der nächsten Zeit noch genauer vorstellen.
    Grüessli, Lele

    Sonntag, 18. September 2011

    Häxeschoggiknusperhüsli und Lavendel-Rose

    So ich hab gestern Seife gemacht und meine neue Schutzbrille hat mir wohl nicht so viel Glück gebracht. 
    Das war mein Ziel:
    Die Lavendel-Rose soll pink violett sein, die beiden Farben werden vertikal getrennt und das wird dann mit dem Bügen innen und mit Stäbchen oben marmoriert.
    Die Schokoladenseife wir geschichtet mit einem Benzoe-gemahlene Vanille Teil und einem Kakaorohmasse Schokoladenduft Teil.
    Ich hab alles schön brav vorbereitet und Schokoduft und Benzoe schon in die jeweiligen Ölgemische gegeben. Benzoe-Vanille teil kam ja zuerst und ich dachte mir nix dabei beim Lauge reingiessen. ES WURDE SOFORT BLITZBETON! Hilfe was habe ich nur falsch gemacht? Hab das dann in den Ofen reingestellt und während dessen mal den Schokolade Teil angerührt und der hatte dafür ne Weile bis er überhaupt andicken wollte. Es lag also eindeutig am Benzoe. *grrrr*
    Ich hab dann Schokoladeteil und Benzoeteil zusammengematscht und zurück in den Ofen gestellt. Mit Vanille nachbeduftet schaut sie aus und duftet sie wie Hexenschokoladeknusperhäuschen (oder auf Zürichdeutsch: Häxeschoggichnusperhüsli).

    Die andere Seife hat dafür keine (also wirklich 0) Probleme gemacht, aber ich hoffe, dass der Rest der Seife etwas schöner ausschaut. Ich hab sie halt schon heute Morgen angeschnitten (ihr seht den Anschnitt) und sie war noch extrem weich.


    Lavendel-Rose und Häxeschoggichnusperhüsli
    Häxeschoggi schäumt dank Heissverseifung auch schon ganz ordentlich
    Das Label zur neuen Seife

    Grüessli, Lele

    Dienstag, 13. September 2011

    Verpackungswahn und Kaffeeseife

    Ich habe den gestrigen Tag genutzt und Labels kreiert, Badebomben und Seife hergestellt und mir eine Etagere geleistet.
    Kaffeeseife mit Kaffeepulver
    Hat meine Kaffeeschrubbelseife nicht eine wunderschöne Farbe? Gefärbt ist sie nur mit Kaffee und der weisse Teil hat etwas Tiox drinn. 
    Katze hat sich reingeschlichen
    Dann wollte ich eigentlich noch Bilder von meinen verpackten Seifen und Badebomben machen, aber unsere Katze wollte unbeding mit aufs Bild. Irgendwann wurde sie dann von einem Insekt abgelenkt und ich  konnte doch noch ein anständiges Bild schiessen.

    Badebomben und Seifen

    Grüessli, Lele und en u schöne Tag

    Samstag, 10. September 2011

    Badebomben Cupcakes, Badepraline und Haarseifentestbericht

    Ich habe ja letzte Woche Shampooseife gemacht und die dann ein paar Tage später ausprobiert.
    Nach dem auswaschen der Seife hatte ich super strohige Haare, was dann mein Conditioner aber super ausgleichen konnte. Trocken fühlten sie sich dann ganz wenig harter wie sonst an, aber das Gefühl war immernoch gut. Ich kann also sagen, zusammen mit einem Conditioner funktioniert Shampooseife bei mir, da ich keinen grossen Unterschied zu normalem Shampoo merke. Meine Haare wurden auch nicht schneller fettig wie sonst.
    Die Seife war leider noch ziemlich weich und ich lasse sie jetzt zuerst mal n bisschen liegen, bis ich sie wieder verwende.
    Wenn jemand die Seife ausprobieren möchte, kann ich gerne ein Stück zum testen zuschicken. Schreibt einfach ne mail an seifechuchi(at)gmail.com

    Diese Woche hatte ich Besuch von goldene. Sie hat bei mir einen "Kurs" im Badebomben Cupcake herstellen genommen und hat am Ende ganz schöne Cupcakes hergestellt. Danach habe ich ihr noch ein bisschen was von Zürich gezeigt und wir sind dann noch zusammen essen gegangen.
    Ich habe auch noch zwei Cupcakes für mein Schwesterherz gemacht und die dann gestern hübsch verpackt:
    Der grüne Teil ist eine Badebombe und das weisse oben drauf ein Zuckertopping, welches sich super für ein Peeling in der Badewanne eignet.
    Das andere auf dem Bild ist eine Meersalzbadepraline mit etwas Deko drauf.
    Der Cupcake ist mit Amyris, Hoöl, Lavendel und Lemongras beduftet und die Badepraline mit Lavendel und Geranium.

    Wie gefällt euch die Verpackung?

    Grüessli, Lele

    Dienstag, 30. August 2011

    Shampooseife, Rose und Eiweisspulver

    Gestern habe ich zum ersten Mal in meiner Siedekarriere OHP (heissverseifung) gemacht.
    Ich möchte unbedingt eine Shampooseife ausprobieren und hab mir schon von den Ferien ein Rezept erstellt.
    195g Olivenöl (65%)
    30g Rizinusöl (10%)
    24g Kokosöl (8%)
    15g Lanolin (5%)
    10g Mandelöl (3.3%)
    10g Distelöl (3.3%)
    10g Traubenkernöl (3.3%)
    6g Zitronensäure (2%)

    Eigentlich wollte ich daraus drei kleine Seifen machen. Da die Shampooseifen jedoch nur mit max. 5% überfettet sein sollen, war mir das zu riskant.
    Ich habe dann alles in einen Topf geworfen, die Fette geschmolzen und nebenbei noch die Zitronensäure und die Lauge angerührt. Die in etwas Wasser aufgelöste Zitronensäure habe ich dann in die Lauge geleert. Ich bin n bisschen erschrocken weils so derb gezischt hat. Aber die beiden reagieren natürlich sehr stark miteinander. Wenn ihr das also macht, so nehmt ein hohes, hitzebeständiges Gefäss. Sonst kann es euch übersprudeln. Ich habe übrigens die Fette grün gefärbt, weil ich die Seife eh nur einfarbig wollte.
    Die OHP hatte im Ofen knapp 30min und war dank einem TL Sauerrahm auch ziemlich streichfähig. (Den gibt man rein, sobald die Seife aus dem Ofen rauskommt). Ich hab sie dann noch mit etwas Pfefferminze beduftet.

    Shampooseife Pfefferminze
    Sie hat ausser auf der Oberfläche eine super kompakte Struktur und sieht gar nicht so rustikal aus!
    OHP hat wirklich viele Vorteile:
    -sie schäumt jetzt schön *freu*
    -die Töpfe lassen sich super abwaschen weil schon alles verseift ist.
    -es geht erstaunlich schnell
    -während die Seife im Ofen ist, kann man Stabmixer und Co abwaschen, den Duft vorbereiten und die Form auslegen (oder einen Kaffee trinken)
    -und ich werde sie morgen gleich ausprobieren und euch dann berichten
    Der einzige wirkliche Nachteil ist halt, dass sie sich nicht so gut marmorieren lässt.

    Am Wochenende habe ich übrigens noch eine super schöne, toll duftende Schweizer Freilandrose von meinem Freund bekommen. :D
    Sie richt echt so gut wie sie ausschaut! Weiss jemand was für eine Rosensorte das ist? Die hätte ich echt gerne im Garten.

    Heute morgen hat es noch an meiner Türe geklingelt und mein 500g Bio Eiweisspulver ist geliefert worden. Jetzt kann ich endlich wieder so schöne Cupcakes machen. *freu*
    Es kommt von einer Firma in meiner Nähe. Die verarbeiten Eier zu Eiweisspulver, Eigelbpulver und natürlich auch pasteurisierten Eiflüssigkeiten. Eigentlich verkaufen sie das Pulver nur in 10kg Säcken. Sie haben es mir aber problemlos als 500g Tütchen verkauft und dann auch noch gratis geliefert. Ist das nicht toll? :D

    Grüessli, Lele

    Samstag, 20. August 2011

    Summergarte und Wasser vs. Glycerin in Badebomben

    Ich habe neben der Wüeschtedämmerig noch weitere Seifen mit einem ähnlichen Rezept hergestellt. Ich bin immernoch begeistert und verwende die Seifen sogar als Gesichtsseife und nix spannt.
    Die hier ist aus dem April und nun schön durchgereift. Ich habe sie Summergarte (Sommergarten) benannt, weil sie lecker nach Flieder und Lilie duftet. Die meisten Frauen sind restlos begeistert von dem Duft.
    Eigentlich wollte ich violett auf der einen und weiss auf der andern Seite. Das sollte dann etwas marmoriert werden. Jedoch ist mir mein Trennsteg hochgeschwommen und jedes Stück sieht ganz anders aus. Aber ich mag sie sehr und sie duftet wirklich wahnsinnig lecker!
    Summergarte
    Goldie, meine Blogcandygewinnerin bekommt ein Stück dieser tollen Seife und so musste noch eine Verpackung her. Ich habe diese Woche einiges an meinem Verpackungdesign geändert, gepröbelt, gebastelt und bin dann auf das gekommen.
    Ich finde es sieht echt toll und sehr edel aus. Wie gefälltes euch? Würdet ihr so eine Seife gerne verschenken, wenn sie so eingepackt und gelabelt ist?
    Summergarte eingepackt
    Neben der Verpackung habe ich mich noch um Badebomben gekümmert. Es gibt Badefarben auf Wasserbasis und Glycerinbasis. Ich habe etwas Farbe in Wasser und in Glycerin aufgelöst um zu testen was mir besser passt. Die Farbflüssigkeit habe ich dann zu Natron und Zitronensäure (ohne etwas anderes) gegeben. Gerade so viel, dass sich Kugeln formen liessen.
    Bei Wasser zischt es immer ein wenig, wenn man etwas rein gibt, aber die Reaktion ist sehr kurz. Bei Glycerin passiert im ersten Moment nichts. Nach ca einer Stunde hab ich mir die beiden Kugeln wieder angeschaut.
    Aus der mit Wasser wurde eine sehr harte Kugel und die mit Glycerin wurde ein Fladen. Glycerin zieht nämlich die Luftfeuchtigkeit an und das reicht aus um die Reaktion Stück für Stück in Gang zu setzen.
    Oben mit Wasser, unten mit Glycerin
    Ich empfehle euch also sehr, kein Glycerin in Badebomben zu verwenden!

    Grüessli, Lele

    Sonntag, 14. August 2011

    Wüeschtedämmerig (Wüstendämmerung)

    Mein Plan war eine halb orange, halb naturfarbene Buttermilchseife (mit Buttermilchpulver), welche mit Grapefruit ÄÖ beduftet ist.
    Nur hat dann die Seife gegeelt und die Seife sieht ganz anders aus wie ich sie mir vorgestellt habe.
    Auch wenn sie schlicht ist, gefällt sie mir trozdem sehr und ich sehe darin ein Wüstental in der Dämmerung.
    Wüeschtedämmerig
    Wüeschtedämmerig
    Die Seife ist nun drei Monate alt und duftet nicht mehr sehr stark nach Grapefruit. Sie schäumt dafür sehr, sehr schön und der Schaum ist super stabil.
    Auf dem Bild ist der Schaum schon fünf Minuten alt und er sieht immernoch wie frisch aufgeschäumt aus.
    Schaum Wüeschtedämmerig
    Ich liebe diesen Schaum und benutze die Seife auch als Gesichtsseife und der Schaum fühlt sich wie Samt an! Die Seife besteht aus Olivenöl, Palm, Palmkern, Kokos, Avocado, Rizi und Shea.

    Donnerstag, 11. August 2011

    Wie man in einem Forum blogger-Bilder einbaut

    Ich benutze in der Seifenforumgallerie immer die Bilder aus meinem Blog und das ist ganz einfach.
    Wenn ihr auf das Bild unten klickt kommt ihr auf diese URL: http://2.bp.blogspot.com/-5HTqInsqSyQ/TkOiyYopa3I/AAAAAAAAAQE/c8Gkrnow5_4/s1600/DSC_0440.jpg
    Dort drin (ich habe es rot markiert) gibt es ein s1600. Anstelle von diesem s1600 kann man auch s800, s400 oder s200 schreiben. Probiert es mal aus!
    in den Schweizer Alpen
    Für einen Forumsbeitrag benutze ich jeweils die s400 oder s200.
    D.h. ihr habt nun schon mal das Bild in der richtigen Grösse.

    Damit ihr das aber ins Forum einbinden könnt (mitsamt Weiterleitung auf den Blogpost oder das grosse Bild) braucht ihr eine kleine Einführung in Html. Es ist aber ganz einfach!
    Die Schreibweise geht so: [url] ... [/url].
    [url] bedeutet der Anfang  und [/url] das Ende (wobei der Link immer mit http:// geschrieben werden muss)
    Das geht natürlich auch mit [img] ... [/img]
    Ich werde verschiedene Grautöne verwenden, damit man es ein bisschen besser verstehen kann.

    Einen Link so zu schreiben, dass man darauf klicken kann: [url]http://www.google.com[/url]
    Das sieht dann so aus:  http://www.google.com
    Um einen Link so zu veröffentlichen, dass man nicht die ganze Linkadresse sieht sondern nur einen ausgewählten Text: [url=http://www.google.com]Der Link zu google[/url]
    Das sieht dann so aus: Der Link zu google
    Ein Bild in einem Forum zu veröffentlichen, ohne dass man darauf klicken kann: [img]http://www.google.com/intl/en_com/images/srpr/logo3w.png[/img]
    Das sieht dann so aus:

     Ich hoffe das war bisher verständlich. Probiert es einfach mal aus.

    Der Trick ist nun, dass wir anstatt dem Text: "Der Link zu google" einfach ein Bild zu verwenden.
    Wenn ich jetzt also möchte, dass man im Forum das Googlebild sieht und wenn man drauf klickt auf google.com kommt geht das so:
    [url=http://www.google.com][img]http://www.google.com/intl/en_com/images/srpr/logo3w.png[/img][/url]

    Wenn ich nun das Bild aus den Schweizer Alpen veröffentlichen möchte und will, dass man beim drauf klicken aufs grosse Bild kommt mache ich es mit den s400 und s1600:
    [url="Adresse grosses Bild mit s1600"][img]"Adresse kleines Bild mit s400 oder s200"[/img][/url]
    Also so: [url=http://2.bp.blogspot.com/-5HTqInsqSyQ/TkOiyYopa3I/AAAAAAAAAQE/c8Gkrnow5_4/s1600/DSC_0440.jpg][img]http://2.bp.blogspot.com/-5HTqInsqSyQ/TkOiyYopa3I/AAAAAAAAAQE/c8Gkrnow5_4/s200/DSC_0440.jpg[/img][/url]

    Und wenn ich möchte, dass man beim aufs kleine Bild klicken auf diesen Blogbeitrag kommt geht das so:
    [url="Adresse des Blogbeitrags"][img]"Adresse kleines Bild mit s400 oder s200"[/img][/url]
    Also so: [url=http://seifechuchi.blogspot.com/2011/08/wie-man-in-einem-forum-blogger-bilder.html][img]http://2.bp.blogspot.com/-5HTqInsqSyQ/TkOiyYopa3I/AAAAAAAAAQE/c8Gkrnow5_4/s200/DSC_0440.jpg[/img][/url]

    Wichtig ist, dass ihr es zuerst ausprobiert und dann im Forum zuerst auf Vorschau klickt und ausprobiert ob es wirklich geht. Falls es nicht funktioniert prüft ob ihr all das richtig gemacht habt:
    • Den Linkt mit http:// geschrieben
    • Die Reihenfolge richtig: [url=...][img]...[/img][/url]
    • Keine Zeichenabstände, ausser wenn ihr natürlich anstelle vom Bild einen Text schreibt
    Ich hoffe ich hab es so verständlich wie möglich rübergebracht und falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, einfach einen Kommentar hinterlassen.

    Grüessli, Lele


    Donnerstag, 4. August 2011

    Blogcandy Gewinner

    Trommelwirbel!!!
    Gewonnen hat das Blogcandy goldene. Sie bekommt zwei Lidschatten mit Farbe nach Wunsch und ein Stück Seife.
    Den Trostpreis, einen Lidschatten mit Farbe nach Wunsch bekommt moewe267.
    Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Bitte meldet euch auf seifechuchi(affenschwanz)gmail.com mit den Farbwünschen und eurer Adresse. Ihr könnt mir natürlich auch ein Bild mit der Wunschfarbe schicken und ich werde versuchen die Farbe so hinzubekommen.

    Grüessli, Lele

    Montag, 25. Juli 2011

    Impressionen aus Wien, Bratislava, Budapest, Prag und Berlin

    Mein Freund und ich sind momentan auf Europareise. Und weil jetzt Halbzeit ist, hier ein paar Impressionen von Unterwegs. Es sind weniger Sehenswürdigkeiten, sondern einfach Orte/Dinge die mir gefallen haben.

    Russendenkmal (mit Philipp und mir)- Wien

    Belvedere -Wien

    Aussicht vom Stephansdom - Wien

    Donauinsel - Wien

    Bratislava

    Altstadt - Bratislava

    Margaretheninsel - Budapest

    Aussicht vom Prager Eiffelturm - Prag
    Rosengarten - Prag

    Flughafen Tempelhof - Berlin

    Morgen gehts dann weiter nach Hamburg und dann kommen noch Kopenhagen, Stockholm und Oslo.

    Grüessli, Lele