Sonntag, 18. September 2011

Häxeschoggiknusperhüsli und Lavendel-Rose

So ich hab gestern Seife gemacht und meine neue Schutzbrille hat mir wohl nicht so viel Glück gebracht. 
Das war mein Ziel:
Die Lavendel-Rose soll pink violett sein, die beiden Farben werden vertikal getrennt und das wird dann mit dem Bügen innen und mit Stäbchen oben marmoriert.
Die Schokoladenseife wir geschichtet mit einem Benzoe-gemahlene Vanille Teil und einem Kakaorohmasse Schokoladenduft Teil.
Ich hab alles schön brav vorbereitet und Schokoduft und Benzoe schon in die jeweiligen Ölgemische gegeben. Benzoe-Vanille teil kam ja zuerst und ich dachte mir nix dabei beim Lauge reingiessen. ES WURDE SOFORT BLITZBETON! Hilfe was habe ich nur falsch gemacht? Hab das dann in den Ofen reingestellt und während dessen mal den Schokolade Teil angerührt und der hatte dafür ne Weile bis er überhaupt andicken wollte. Es lag also eindeutig am Benzoe. *grrrr*
Ich hab dann Schokoladeteil und Benzoeteil zusammengematscht und zurück in den Ofen gestellt. Mit Vanille nachbeduftet schaut sie aus und duftet sie wie Hexenschokoladeknusperhäuschen (oder auf Zürichdeutsch: Häxeschoggichnusperhüsli).

Die andere Seife hat dafür keine (also wirklich 0) Probleme gemacht, aber ich hoffe, dass der Rest der Seife etwas schöner ausschaut. Ich hab sie halt schon heute Morgen angeschnitten (ihr seht den Anschnitt) und sie war noch extrem weich.


Lavendel-Rose und Häxeschoggichnusperhüsli
Häxeschoggi schäumt dank Heissverseifung auch schon ganz ordentlich
Das Label zur neuen Seife

Grüessli, Lele

Kommentare:

  1. Sei nicht so böse mit der Hexenseife ;) Bastel doch mit einer Whipped gleich ein seifiges Lebkuchenhäusken. War doch so gewollt, oder?
    lg niki

    AntwortenLöschen
  2. Die Hexenhäuschenseife sieht aus wie ein Schokolebkuchen, so appetitlich. Verziere sie doch entsprechend. Die ist super.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen